Abendgebet

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ehre sei Dir, unser Gott, Ehre sei Dir.

Himmlischer König, Tröster, Geist der Wahrheit. Alles Erfüllender und Allgegenwärtiger, Schatzkammer der Güter und Spender des Lebens, komm und wohne in uns und reinige uns von allem Makel und rette, Gütiger, unsere Seelen. Amen.

Heiliger Gott, heiliger Starker, heiliger Unsterblicher, erbarme Dich unser. (3x)

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Allheilige Dreieinigkeit, erbarme Dich unser. Herr, verzeih uns unsere Sünden.Gebieter, vergib uns unsere Verfehlungen. Heiliger, sieh an und heile unsere Krankheiten um Deines Namens willen.

Herr, erbarme Dich. (3x)

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, jetzt und immerdar, und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Der Tag geht zur Neige, ich danke Dir, o Herr, und bitte Dich: Gewähre mir, Retter, einen Abend und eine Nacht ohne Sünde und rette mich.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.

Der Tag geht zur Neige, ich preise Dich, o Gebieter, und bitte Dich: Gewähre mir, Retter, einen Abend und eine Nacht ohne Versuchung und rette mich.

Jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Der Tag ist vorüber, ich besinge Dich, Heiliger, und bitte Dich: Gewähre mir, Retter, einen Abend und eine Nacht ohne Nachstellungen und rette mich.

Psalm 50

Gott, sei mir gnädig nach Deiner Huld, tilge meine Frevel nach Deinem reichen Erbarmen! Wasch meine Schuld von mir ab, und mach mich rein von meiner Sünde! Denn ich erkenne meine bösen Taten, meine Sünde steht mir immer vor Augen. Gegen Dich allein habe ich gesündigt, ich habe getan, was Dir missfällt. So behältst Du recht mit Deinem Urteil, rein stehst Du da als Richter. Denn ich bin in Schuld geboren; in Sünde hat mich meine Mutter empfangen. Lauterer Sinn im Verborgenen gefällt Dir, im Geheimen lehrst Du mich Weisheit. Entsündige mich mit Ysop, dann werde ich rein; wasche mich, dann werde ich weißer als Schnee. Sättige mich mit Entzücken und Freude! Jubeln sollen die Glieder, die Du zerschlagen hast. Verbirg Dein Gesicht vor meinen Sünden, tilge all meine Frevel! Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist! Verwirf mich nicht von Deinem Angesicht, und nimm Deinen Heiligen Geist nicht von mir! Mach mich wieder froh mit Deinem Heil; mit einem willigen Geist rüste mich aus! Dann lehre ich Abtrünnige Deine Wege, und die Sünder kehren um zu Dir. Befrei mich von Blutschuld, Herr, Du Gott meines Heiles, dann wird meine Zunge jubeln über Deine Gerechtigkeit. Herr, öffne mir die Lippen, und mein Mund wird Deinen Ruhm verkünden. Schlachtopfer willst Du nicht, ich würde sie dir geben; an Brandopfern hast Du kein Gefallen. Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist, ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst Du, Gott, nicht verschmähen. In Deiner Huld tu Gutes an Zion; bau die Mauern Jerusalems wieder auf! Dann hast Du Freude an rechten Opfern, an Brandopfern und Ganzopfern, dann opfert man Stiere auf Deinem Altar.

1. Gebet

Herr, Barmherziger und Gnädiger, Langmütiger und Vielerbarmender, erhöre unser Gebet und vernimm die Stimme unseres Flehens. Bewirke mit uns ein Zeichen zum Guten. Führe uns auf Deinem Weg, damit wir in Deiner Wahrheit wandeln. Erfreue unsere Herzen, damit wir Deinen heiligen Namen fürchten; denn groß bist Du und tust Wunder. Du allein bist Gott, und keiner unter den Göttern ist Dir gleich, Herr, stark in Erbarmen und gütig an Kraft, zu helfen und zu trösten und zu retten alle, die auf Deinen heiligen Namen hoffen. Denn Dir gebührt aller Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

2. Gebet

Herr, prüfe uns nicht in Deinem Grimm und züchtige uns nicht in Deinem Zorn, sondern behandle uns nach Deiner Sanftmut, Du Arzt und Heiler unserer Seelen. Führe uns in den Hafen Deines Willens; erleuchte die Augen unserer Herzen zur Erkenntnis Deiner Wahrheit und schenke uns einen friedlichen und sündlosen Rest dieses Tages und der ganzen Zeit unseres Lebens; durch die Fürbitten der heiligen Gottesgebärerin und aller Heiligen. Denn Dein ist die Gewalt und die Herrschaft, die Macht und die Herrlichkeit, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

3. Gebet

Zu jeder Zeit und zu jeder Stunde wirst Du im Himmel und auf Erden angebetet und verherrlicht, Christus, Gott, Du allein Gütiger, Du Vielerbarmender, Du Barmherziger, der Du die Gerechten liebst und Dich der Sünder erbarmst, der Du alle zum Heil rufst durch die Verheißung der zukünftigen Güter; Du selbst, Herr, nimm auch unser Gebet in dieser Stunde an und richte unser Leben nach Deinen Geboten aus. Heile unsere Seelen, reinige unsere Leiber, lenke unsere Gedanken, läutere unser Sinnen und bewahre uns vor jeder Trübsal, vor Übel und Schmerz. Beschütze uns durch Deine heiligen Engel, damit wir, durch ihre Schutzwehr bewacht und geführt, zur Einheit des Glaubens und zur Erkenntnis Deiner unfassbaren Herrlichkeit gelangen; denn Du bist gepriesen alle Ewigkeit. Amen.

Abschluss

Gottesgebärerin, Jungfrau, sei gegrüßt, Du Begnadete, Maria, der Herr ist mit Dir. Gesegnet bist Du unter den Frauen, und gesegnet ist die Frucht Deines Leibes, denn Du hast den Retter unserer Seelen geboren.Täufer Christi, gedenke unser aller, auf dass wir erlöst werden von unserem Frevel. Denn Dir ist die Gnade verliehen, für uns zu bitten.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.

Bittet für uns, heilige Apostel und alle Heiligen, auf das wir befreit werden von Gefahren und Trübsal; denn wir haben Euch als glühende Fürsprecher beim Heiland.

Jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Unter Deiner Barmherzigkeit nehmen wir Zuflucht, Gottesgebärerin. Verschmähe nicht unsere Bitten in der Not, sondern errette uns aus den Gefahren, Du einzig Reine, einzig Gesegnete.

Meine Hoffnung ist der Vater, meine Zuflucht der Sohn, mein Schutz der Heilige Geist. Heilige Dreieinigkeit, Ehre sei Dir.

All meine Hoffnung setze ich auf Dich, Muttergottes, bewahre mich unter Deinem Schutz.

Auf die Fürbitten unserer Heiligen Väter, Herr Jesus Christus, unser Gott, erbarme Dich meiner.

Beim Schlafengehen

Unter den Schutz Deiner Flügel werde ich mich stellen und schlafen, denn Du allein, Herr, hast mich mit Hoffnung erfüllt. In Deine Hände, Herr, lege ich meine Seele und meinen Leib. Segne mich, hab Erbarmen mit mir und gewähre mir das ewige Leben. Amen.